Judosafari 2018- Das Wetter war in diesem Jahr auf unserer Seite.

22.09.2018 14:00

 

Die alljährliche Judosafari des JV Heppenheim wurde am 22 und 23 September in der Mehrzweckhalle in Heppenheim- Erbach Durchgeführt. Mit einer enormen Teilnahme von über 40 Kindern im Alter von 4-  14 Jahren wurde der Parkplatz als Sportplatz umfunktioniert.

Der 1. Vorsitzende des Vereins, Siggi Haupt begrüßte alle Eltern und Kinder im Rahmen einer kleinen Rede, auch Andrea Rettig richtete das Wort an die Anwesenden und bedankte sich bei Siggi Haupt für seinen langjährigen Einsatz als 1 Vorsitzender. Zudem beglückwünschte sie ihn zu seinem 75. Geburtstag und überreichte ihm ein Präsent im Namen des Vereins.

Anschließend wurden die Kinder in die jeweiligen Gruppen unterteilt und mit der Gruppenliste ging es los zu der ersten Station. Die Judosafari unterteilt sich in verschiedene Disziplinen, die absolviert werden müssen. Neben den Budo typischen Wettkämpfen müssen die Kinder Stationen von Laufen, Werfen, Springen und einen Kreativteil durchlaufen.

Im Kreativteil, wurden die Zehn Judowerten besprochen und von den Kindern neu definiert und bildlich dargestellt.

Nach den Stationen gab es noch ein Eis und einige Kinder sind zum Erbacher Sportplatz gelaufen um sich mit dem Fußball noch ein wenig auszutoben, bevor das Abendessen angerichtet wurde.

 

Die Nachtwanderung war wieder ein besonderes Highlight für Groß und Klein. Einige wenige Kinder wurden nach der Nachtwanderung abgeholt, die verbliebenen 33 Kinder beeilten sich mit Umziehen und Zähne putzen, da sie bei der Abstimmung für den Film nicht fehlen wollten. Auch dies ist einer der Höhepunkte der Judosafari.

Der Sonntag gestaltet sich mit Zusammenräumen der eigenen Sachen, einem Frühstück und vielen Spielen auf der Judomatte bis die Eltern um 10.00 ihre Kinder abholten.

Der JV Heppenheim bedankt sich bei allen Helfern, Eltern, die zu einem reichhaltigen Buffet beigetragen haben und der Feuerwehr Heppenheim- Erbach, die uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellt